«Achtung Vorurteile»

Am 24. Mai 2017 eröffnet das vorarlberg museum die Sonderausstellung „Romane Thana. Orte der Roma und Sinti“, welche die gängigen Klischees und Vorurteile aufgreifen und mit der aktuellen Lebensrealität konfrontieren will. Im Vorfeld der Ausstellung macht sich Mark Riklin im Vorarlberg auf den Weg, dem Thema „Vorurteile“ auf die Spur zu kommen und der Bevölkerung mit Seismo, einer „Pulsmess-Station für gesellschaftliche Fragen“, den Puls zu fühlen. Vorurteile sollen nicht auf Roma und Sinti reduziert, sondern als gesellschaftliches Phänomen untersucht und nach deren Wesensart gefragt werden: nach Entstehung, Funktionen und Möglichkeiten, vorgefasste Meinungen zu zertrümmern oder zumindest aufzuweichen. Schützenhilfe bekommt der Schweizer Soziologe von Martin Geser, Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Vorarlberg, und Studierenden des Fachbereichs „Soziale Arbeit“. In diesem Blog sollen Geschichten aus dem Prozess gerettet und reflektiert werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s