Bemerkenswert

Wie viel ist genug?

Ausstellung über Geld, Schulden und wie man diese in den Griff bekommt

Öffnen Sie entspannt Ihren Briefkasten? Kennen Sie Ihren Kontostand? Geht sich eh alles immer irgendwie aus? Mit ihren Antworten werden Sie Teil der Ausstellung. Machen Sie sich ein Bild, wohin das Geld der Besucherinnen und Besucher fließt, wo sich das weltweit verfügbare Geld am liebsten aufhält und was die ifs Schuldenberatung mit all dem zu tun hat. Sie feiert ihr 30-jähriges Jubiläum im Atrium des vorarlberg museums mit einem humorvollen und inspirierenden Zugang zu Geld, Schulden und … Ehrlichkeit.

Vernissage: Fr, 13. April, 17.00 Uhr
Dauer der Ausstellung: 14. April bis 17. Juni 2018

Chefsache

Manche Ausstellungsführungen werden zur Chefsache, wenn der Leiter der ifs Schuldenberatung Peter Kopf gemeinsam mit Kuratorin Theresia Anwander sogar das Quiz leiten. Möglicherweise macht es den beiden aber auch so viel Spaß, dass noch mehr Ausstellungsbesucher in den Genuss kommen.

Ebbe und Flut

Ebbe und Flut – dieses Gefühl kennen wohl einige in Bezug auf das Geld. Ob man mit seiner Haltung zum Geld auch die Höhe des Kontostands beeinflussen kann? Möglicherweise ist das wirklich so. „Fast habe ich den Eindruck, ich spreche von einem Menschen. Aber vielleicht ist das auch so. Geld ist menschlich“ … eine interessante Sichtweise einer Besucherin oder eines Besuchers. Vielen Dank für diese Gedanken, die über die Geschichtenstation mit uns geteilt wurden!