„Oh, der Herr Doktor“

„Geschichten anprobieren wie Kleider“, heisst es im Roman „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch. Heute im wörtlichen Sinne. Um mich in meine Rolle als Untersuchungsleiter der ambulanten „Schutzimpfung gegen Vorurteile“ einzufinden, unterrichte ich heute für einmal ganz in Weiss, ein rotes Stethoskop um den Hals gehängt. „Oh, der Herr Doktor“, begrüsst mich eine Studentin mit einem breiten Schmunzeln. Alles, was an diesem Vormittag gesagt und getan wird, bekommt eine besondere Färbung: die Farbe „Weiss“. Als ich auf der Rückfahrt in einem Autobahn-Restaurant Halt mache, machen mir schiefe Blicke klar, dass ich mit meinem „Aufzug“ wohl die üblichen Hygiene-Vorschriften des Pflegebereichs unterwandere…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s